Die ersten Wochen meiner Schwangerschaft

Wir haben vor 2 Tagen die 20. Schwangerschaftswoche erreicht. Die Hälfte ist schon rum und die Zeit ist richtig vorbeigeflogen! In diesem Blogbeitrag möchte ich euch von meiner ersten Schwangerschaftshälfte erzählen und vor allem wie Laila das ganze aufgenommen hat.

Woche 1-12

Meine Sicht

Die ersten 12 Wochen einer Schwangerschaft sind noch sehr Risikoreich. Das Risiko einer Fehlgeburt ist in dieser Zeit sehr hoch, sinkt aber nach Beenden der 12. Woche. Aus diesem Grund haben wir die Schwangerschaft ganz lange für uns behalten und ehrlich gesagt auch nicht bewusst wahrgenommen. Die typischen Schwangerschaftsbeschwerden wie z.B. Erbrechen blieben bei mir, zum Glück, aus. Ab Woche 6-10 war mir ab und zu einmal etwas schlecht und ich mochte nicht wirklich etwas essen. Mehr Beschwerden hatte ich aber zum Glück nicht.

Lailas Sicht

Bevor ich überhaupt bemerkt habe, dass ich Schwanger bin, hat Laila es gewusst. Davon bin ich zu 100% überzeugt! Sie hat sich ganz oft an mich gekuschelt und ihren Kopf auf meinen Bauch gelegt. In der Nacht bin ich oft aufgewacht und Laila lag dicht neben mir. Das hat sie sonst noch nie gemacht! Als ich dann erfahren habe, dass ich Schwanger bin, hat sie schlagartig damit aufgehört. Als hätte Laila mir einfach ein Zeichen geben wollen.

13.-20. Schwangerschaftswoche 

Meine Sicht

Ab der 13. Schwangerschaftswoche habe ich mich etwas entspannt und wir haben unserem Umfeld von dem kleinen Glück erzählt. Die Übelkeit war zu diesem Zeitpunkt völlig weg, Appetitt hatte ich aber nach wie vor nicht. Das führte dazu, dass ich abgenommen habe. Abnehmen in der Schwangerschaft ist nicht so toll, aber wenn man trotzdem noch ein gesundes Gewicht hat auch nicht bedenklich. Ab der 19. Woche hat das Abnehmen aufgehört und ich habe mittlerweile 200 Gramm zugenommen.

Mein Bauch ist sichtlich gewachsen. Manchmal habe ich das Gefühl ich bin schon viel weiter, so gross wie der schon ist. Oder ich bilde mir das Ganze einfach nur ein.

Bis jetzt hat mich die Müdigkeit extrem im Griff. Bis 13.00 Uhr bin ich fit und morgens komme ich auch gut aus dem Bett. Aber ab 13.00 Uhr bin ich so unendlich müde, dass ich mich oft eine Stunde hinlegen muss. Toll ist das nicht, vor allem wenn man am Nachmittag unterwegs ist und keine Zeit hat sich kurz hinzulegen.

Meine grösste und schlimmste Schwangerschaftsbeschwerde ist die Blase. Ich leide an wiederkehrenden Blasenentzündungen und musste bis jetzt leider schon 2x Antibiotika nehmen. Im Moment dehnt sich mein Bauch extrem und das spüre ich zunehmend. Die Mutterbänder machen sich, vor allem an der Leiste, bemerkbar.

Bis auf die kleinen Beschwerden geht es mir und dem Baby sehr gut. Seit der 18. Schwangerschaftswoche spüre ich sogar Tritte! Ein unbeschreibliches Gefühl wenn man ohne Ultraschall weiss dass es dem/der Kleinen gut geht!

Lailas Sicht

Ab der 13. Schwangerschaftswoche haben wir mit der Planung begonnen. Wir haben die ersten Babykleider gekauft, uns Möbel angeschaut und heute den Babyschrank aufgeräumt. Laila ist natürlich immer mittendrin! Ab und zu habe ich das Gefühl, dass die kleine Maus genau so aufgeregt ist wie wir. Sie ist aber auch neugierig und schaut sich alles ganz genau an.

Wenn ich mit meinen Beschwerden zu kämpfen habe, legt sich Laila neben mich und gibt mir ganz viel Liebe. Das wir im Moment beim Spaziergang nur sehr langsam voran kommen, oder gar umkehren müssen, akzeptiert sie rücksichtsvoll. Ich bin mir ziemlich sicher dass Laila ganz genau weiss das eine grosse Veränderung ansteht. Sie ist und bleibt aber immer unser kleiner Schatz und wird jetzt und auch in Zukunft genau gleich behandelt!

So, das wars mit meinem kleinen Update! 🙂 In einem nächsten Blogbeitrag erzähle ich euch wie wir Laila auf den neuen Familienzuwachs vorbereiten.

IMG_0502-3