Der kleine Mann ist da – Was wird sich auf Social Media verändern?

Am 13. Februar 2019 hat Elias das Licht der Welt erblickt. Einen kleinen Geburtsbericht, die ersten Tage mit Elias und wie sich Laila verhält schreibe ich in den nächsten Tagen. In diesem Blogbeitrag dreht sich alles um das Thema Social Media als Familie.

Was für eine Bloggerin bin ich eigentlich?

Ich bin schon lange keine reine Hundebloggerin mehr, sondern nehme euch einfach mit in unserem Alltag. Dazu gehört Laila, mein Leben und jetzt auch Elias. Lange haben mein Freund und ich darüber gesprochen, wie wir das nach der Geburt machen. Wir haben euch während der Schwangerschaft schon aktiv teilhaben lassen und haben gemerkt, dass euch das Thema Schwangerschaft und Familie sehr interessiert. Ihr möchtet daran teilhaben und wir möchten euch daran teilhaben lassen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, unseren Content zu erweitern. Ich liebe es zu bloggen und möchte euch alles erzählen. Ob Hundealltag, Lifestyle oder Familienleben.

Was wird sich in Zukunft ändern?

Begonnen habe ich als Hundebloggerin, dann habe ich meinen Content völlig auf den Kopf gestellt und mich mehr gezeigt. Mir macht es so spass vor der Kamera zu stehen, euch durch meinen Alltag mitzunehmen und Fotos zu machen. Laila hingegen findet es manchmal nervig und möchte lieber mit ihrem Ball spielen. Es gibt aber auch Phasen, da freut sie sich so aufs Fotos machen und ist hochkonzentriert dabei. Wenn sie nicht möchte, lassen wir sie. In Zukunft werdet ihr aus diesen Gründen öfters einmal Fotos nur von mir, oder von mir und dem Kleinen, oder vielleicht auch einmal von meinem Mann sehen. Wer weiss. 😉 Natürlich werdet ihr auch immer mal wieder Laila-Content sehen, einfach nur wenn sie auch Lust dazu hat. Auch in meinen Storys werde ich euch in unserem Familienalltag mitnehmen. Es wird sich also auf meinem Account in Zukunft alles um das Leben als Familie mit Kind und Hund drehen!

Vielen Dank an euch alle!

Mir ist natürlich bewusst, dass mir einige nur wegen Laila folgen. Ich hoffe ihr versteht meine Entscheidung und bleibt trotzdem Teil unseres Accounts. Ich bin so dankbar für jeden Einzelnen Follower, der mir das Bloggen ermöglicht! Dank euch kann ich meine Leidenschaft als Mama- und Hundeblogger gleichzeitig ausleben! Danke für eure Unterstützung! Wir hoffen ihr bleibt Teil unserer Community und begleitet uns weiterhin durch unseren Familienalltag mit Hund und Kind!