Unsere Top 7 Produkte für Babys

Hierbei handelt es sich um einen unbezahlten Werbeitrag – ich schreibe diesen Blogbeitrag als Erfahrungsbericht für meine Follower

Die ersten Lebensmonate waren manchmal wirklich schwierig, anstrengend, aber auch wunderschön! Für all die anstrengenden Momente, habe ich euch unsere Must-Haves zusammengestellt!

Nummer 1 – Beistellbett

Ich hab es geliebt! Das Beistellbett war definitiv die beste Investition! Elias hat 6 Monate im Beistellbett geschlafen und ich hab mich so sicher und wohl damit gefühlt! Wenn er Nachts unruhig wurde oder Hunger bekam, konnte ich ihn einfach zu mir rüber ziehen und ihn beruhigen. Oder ich konnte die ganze Nacht mit ihm Händchenhalten. 😉 Leider wurde es zu klein und wir mussten nach einer Alternative suchen. Meistens schläft Elias jetzt bei uns im Bett oder in seinem eigenen Bett, aber direkt neben mir.

Ich kann das Beistellbett wirklich Jedem empfehlen!

Link zum Beistellbett

Nummer 2 – Adapter für Maxi-Cosi

Zwar nicht die optimale Lösung, aber definitiv unser Retter! Elias mochte ab dem 4. Lebensmonat nicht mehr in der Babyschale liegen. Für den Sportsitz war er noch viel zu klein und die Trage fand er auch nicht so toll, deshalb musste eine Notlösung her. Im Internet suchte ich nach Alternativen und fand einen Blogbeitrag über den Maxi-Cosi Adapter für den Kinderwangen! Nach Absprache mit unserem Kinderarzt fuhren wir sofort los und holten uns diesen Adapter. Elias fühlte sich ab diesem Zeitpunkt wieder wohl und wir konnten wieder entspannte Spaziergänge unternehmen.

Wichtig: Das Baby regelmässig aus dem Maxi-Cosi rausnehmen! Wir haben darauf geachtet, Elias nie länger als eine halbe Stunde im Maxi-Cosi zu lassen. (Ausser er hat geschlafen) Danach haben wir ihn immer auf dem Arm getragen.

Link Maxi-Cosi Adapter

Nummer 3 – Babyhängematte

Elias hatte anfangs sehr grosse Schwierigkeiten einzuschlafen. Es gab Tage, da trug ich ihn nur auf meinem Arm, damit er wenigstens ein paar Minuten schläft. Auch dafür brauchten wir dringend eine Alternative! Alle Mamas und Papas kennen es, irgendwann fällt einem einfach gefühlt der Arm ab! 😉

Wir holten uns die Babyhängematte von Amazonas und ab diesem Zeitpunkt schlief Elias endlich gut ein und das Wichtigste, er bekam genug Schlaf! Die Hängematte war wirklich einer unser Retter! Ich legte Elias immer gegen 19.00 Uhr rein, keine 10 Minuten später schlief er und ich konnte ihn in sein Bett legen. Auch Tagsüber schlief er immer in seiner Hängematte. Jetzt mit 8 Monaten brauchen wir die Hängematte nicht mehr, aber ich kann sie definitiv empfehlen!

Link Hängematte

Nummer 4 – Sterilisator Avent

Anfangs haben wir Schnuller, Teefläschchen etc. immer in einer Pfanne abgekocht. Jeden Abend! Das hat immer so lange gedauert und war wirklich mühsam! Deshalb haben wir uns den Sterilisator von Avent geholt. Jetzt müssen wir nur noch abends alles Abwaschen, in den Sterilisator legen und fertig. 🙂

Link zum Sterilisator

Nummer 5 – Babyphone

Nie mehr ohne das Babyphone! Und zwar das mit Bildschirm! Anfangs hatten wir nur eines mit Ton. Ich hab mich aber nie zu 100% sicher gefühlt und bin gefühlt alle 5 Minuten ins Schlafzimmer gerannt weil ich dachte Elias ist wach. Weil das keine dauerhafte Lösung war, haben wir uns das Babyphone von Avent mit Bildschirm geholt. Seit dem haben wir sehr ruhigen Abende!

Link zum Babyphone

Nummer 6 – Löffel von Grabease

Als Elias angefangen hat Brei zu essen, haben wir das Besteck von Grabease zugeschickt bekommen. Mir war es von Anfang an wichtig, Elias an den Mahlzeiten teilhaben zu lassen. Deshalb bekam er von uns immer einen Löffel in die Hand, damit er das Besteck kennenlernen kann und sich das Essen auch mal selbst in den Mund schiebt. Learning by doing 😉

Das Besteck von Grabease eignet sich dafür sehr gut! Es ist ein ergonomisches Besteck für Babys mit Griffen, die für die natürliche Handgriffe und Bewegungen des Babys entwickelt wurden.

Link zu Grabease

Nummer 7 – Quetschis von YamoBaby

Wir sind viel unterwegs. Elias kann noch nicht frei sitzen, deshalb ist es beinahe unmöglich ihm unterwegs einen Brei oder etwas zu essen zu geben. Auf der Suche nach einer Alternative sind wir auf die Quetschis von YamoBaby gestossen! Es gibt ganz viele verschiedene Sorten mit lustigen Namen wie Nicki Spinaj oder Katy Berry! Die Quetschis bestehen aus 100% Gemüse oder Früchten und enthalten keine Konservierungsstoffe! Perfekt für unterwegs! Gerade im Urlaub waren die Quetschis unsere Rettung! Es gibt z.B. auch solche mit Kartoffeln, also perfekt fürs Mittagessen!

Elias liebt sie, ich liebe sie und Laila bekommt ab und zu auch was ab! 😉

Link zu den Quetschis von YamoBaby

Beim Kauf eines Produktes über den Amazon Link erhalte ich einen kleinen Beitrag für meine Kaffeekasse 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s